Fandom

Hetalia Wiki

Deutschland x Preußen

246Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Stub.png

Dieser Artikel ist ein Stub.
Du kannst Hetalia Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.


Deutschland x Preußen ・ドイツ x
Bild für Wiki Beitrag.jpg
Pairing Information
Orientierung Homosexuell
Auftreten im Manga Ja (siehe Momente)

Deutschland x Preußen ist ein beliebtes Pairing, das aus den Charakteren Deutschland (Ludwig Beilschmidt) und Preußen (Gilbert Beilschmidt) besteht. Dieses Pairing wird oft als Germancest bezeichnet, auch wird im japanischen Fandom, der Begriff Imo Kyoudai (芋兄弟Kartoffel Brothers) verwendet, bezieht sich auf die Liebe von Kartoffeln, die sie beide betonen.

Die Kriegsjahre

Bei dem Versuch, Japans Ernährung und Gesundheit zu regulieren, verzichtet Deutschland auf das Trinken von Bier. Alarmiert geht Italien zu Preußen und verlangt Hilfe. Statt tatsächlich zu helfen, ist alles, was er tut, ihn zu verspotten, auch wenn Deutschland ihn bittet es einzustellen, ignoriert er ihn. In der Anime-Version ist Preußen, zunächst ungläubig, dass sein Bruder verweigert Bier zu trinken. Um selbst auf den Grund zu kommen, nähert er sich Deutschland und reicht ihm Bier. Dieser weigert sich, er solle weg gehen. Beunruhigt versucht Preußen dies noch einmal, aber Deutschland weigert sich erneut.
Gcesttttt.png

Preußen kann nicht nachvollziehen, was seinen Bruder dazu bewegt hat nicht mehr zu trinken.

Preußen wird für einen kurzen Moment nervös und besorgt, so fragt er, was seinem Bruder denn widerfahren sei, sich nicht überwinden zu können, Bier zu trinken. Er wechselt allerdings schnell diese Maske und kehrt zu seinem arroganten Selbst zurück und droht, das Deutschland einmal den nördlichen Teil Rotenburgs nackt umrunden müsse, wenn er nicht trinkt. Deutschland ignoriert Preußen noch einmal und bittet ihn, zu gehen. Amüsiert spuckt Preußen das Bier aus, direkt in Deutschlands Gesicht, um ihn zu verärgern. Nach einem Schnitt der Szene, ist Preußen mit einem Pflaster auf dem Kopf mit Tränen in den Augen zusehen, was bedeutet, dass sein Bruder ihn geschlagen haben musste, obwohl Preußen erklärt, dass die Tränen von der Großartigkeit des Bieres kommen.

Modernes Leben

Im April Fools 2009 Special, ist Preußen zu sehen, wie er zusammen mit Deutschland in modernen Zeiten lebt. Bei der Überprüfung seines Blogs, ist Deutschland überrascht zu sehen, dass Preußen Bilder von ihm schlafend aufgenommen und sie hochgeladen hat. Nachdem England Preußen in seine Heimat eingeladen hat, um seine Speisen (die nach den meisten der Charakteren zu urteilen, katastrophal sind) zu kosten, wird angenommen, dass Preußen folglich gestorben ist. Während er von den ersten verspottet wird, er habe keinen gesunden Menschenverstand, verrät Deutschland, dass er besorgt war und ist nun erleichtert, zu erfahren, dass sein Bruder unversehrt ist und befiehlt ihm nach Hause zurück zu kehren.

In Hetalia x Goodnight with sheep Vol. 2 - Deutschland und Preußen. Nach der Rückkehr von einer Reise nach Italien, entscheidet Preußen pflichtbewusst, dass er gehen müsse, um etwas „Großer Bruder Zeug“ zu machen. So zerrt er Deutschland von seiner Schreibarbeit weg und zwingt ihn sich hinzulegen, während er Schafe zählt. Nach einer kurzen Zeit des Schäfchenzählens, langweilt Preußen sich und verlässt Deutschland, um den Rest zu beenden. Er sagt, dass es nicht fair von Preußen ist, seinen Job ihm zu überlassen. Dieser entscheidet zu bleiben und zählt weiter... Nach ein bisschen längerem Schafe zählen, behauptet Deutschland, dass er das Gefühl habe ausgeruht zu sein und nun zurück an den Schreibtisch müsse um seine Arbeit zu verrichten. Er ist offen und dankt Preußen für seine Mühe. Dann stoppt dieser Deutschland, bevor er ihn verlassen kann und behauptet, dass er für ihn Schafe gezählt hat, und dass nun Deutschland für ihn zählen soll. Im ersten Moment scheint Deutschland nur ungern zu zählen, stimmt aber dann doch zu. Preußen steigt in das Bett Deutschlands, sehr zur Überraschung seines Bruders. Dieser zählt nun Schafe, muss sich jedoch ständig unterbrechen, da Preußen fordert, er solle sich seinen Bedürfnissen anpassen oder sich mit ihm unterhält. In der Mitte seiner Zählung, entscheidet Preußen ohne die Decke zu schlafen, die eine strenge Tadel für ihn sei, aus Deutschlands Sicht, könnte er sich andererseits eine Erkältung einfangen. Preußen wird von den Regeln seines Bruders verärgert, aber sobald er sie erfüllt, stimmt er mit Deutschland ein, „es ist wirklich warm“. Als Preußen mehr und mehr schläfrig wird, murmelt er, wie glücklich er sei, mit gutem Essen versorgt zu sein und in einem solch warmen Bett schlafen zu dürfen und behauptet, dass er nun ein bisschen zu glücklich ist. Deutschland zählt, bis Preußen einschläft. Als er weg geht, um seine Papiere zu bearbeiten, hört er Preußen seinen Namen sprechen. So denkt er sein Bruder ist noch wach, er wendet sich um, will mit ihm sprechen, nur um herauszufinden, dass Preußen im Schlaf spricht. Er sagt Deutschland darf sich nicht so stark drücken, zeigt seine Sorge und Furcht für ihn. Deutschland ist auf diese Weise glücklich, und er geht sinniert weg: „Was soll ich nur mit dir machen, Bruder?“ Darauf entscheidet er seine Schreibarbeit aufzugeben und schlafen zu gehen.

In einem Mini-Spiel von Himaruya (Osoji Preußen, oder wörtlich Reinigung Preußens) kann man als Preußen spielen, die 5 verschiedenen Charaktere zu dessen Haus er gehen würde um dort zu putzen, sind folgende: Deutschland, Österreich, Italien, Japan und Schweiz. Wenn der Spieler in Deutschlands Haus geht, wird Preußen versuchen, ihn davon zu überzeugen, bei Deutschland sauber machen zu dürfen. Dieser weigert sich und behauptet, dass er alles allein machen könne. Bevor er geht, sagt er selbst Preußen sollte sich an nichts seltsamen beteiligen. Darauf verlässt Deutschland das Haus und Preußen beschließt in die Bibliothek zu gehen, sein Bruder wollte dort ohnehin reinigen. In der Bibliothek findet er das Tagebuch Deutschlands geöffnet auf einem Pult liegen. Er liest einige Seiten des Tagebuchs, in dem Deutschland über die rauen Zeiten in der EU spricht. Der Spieler wird dann vor die Wahl gestellt: Er könne aufhören zu lesen. Wenn man wählt, mit Lesen aufzuhören, wird Deutschland nach Hause kommen und Preußen wird ihn informieren, dass er die Bibliothek gereinigt hat. Deutschland sagt ihm, dass er sich nicht die Mühe gemacht habe, es selbst zu tun. Preußen erinnert ihn daran, dass er nicht alles selbst erledigen muss, dass es ihm auch genehmigt sei auf seine deutschen Brüder zurückzugreifen. Er macht deutlich, dass er die Nummer seines Bruders Deutschland hat, und er wird ihn auch nie aufgeben. Dies gilt als die "Happy End" Version. Wenn der Spieler weiter liest, wird Deutschland wie er, begleitet von Amerika und Frankreich, zu Japans Haus läuft, und dessen Jungfern beobachtet, gezeigt. Deutschland gibt zu, dass die Zimmermädchen-Outfits einen „eigentümlichen Sinn“ für ihn hatten und dass es „nicht schlecht“ war. Deutschland kommt nach Hause und findet seinen Bruder lachend bei seinem Tagebucheintrag. Preußen begrüßt ihn spöttisch als verführerisches Dienstmädchen, nennt ihn "Master". Deutschland wird wütend, nachdem er erfährt, dass Preußen sein Tagebuch gelesen hat. Später in dieser Nacht, ist dieser zu erkennen, wie er zu Abend allein essen muss. Dies gilt als die "Bad Ending" Version.

Fan Spekulation

Ob diese Maßnahmen als brüderliche oder romantische entnommen werden, ist es offensichtlich, dass Deutschland und Preußen sich um einander kümmern und anfällig für stetige Besorgtheit sind, wenn es scheint, dass der andere in Gefahr ist. Deutschland wird schnell von Aktionen seines Bruders geärgert, aber es wird vorgezeigt, dass er Preußen vergeben und ihn fortwährend lieben kann, trotz seiner Mängel. Preußen wiederum ist, dabei seinen Bruder gern zu haben, obwohl Deutschlands strenger Moral ist. Es ist auch bekannt, Deutschland wird von seinem Bruder als „awesome“ bezeichnet, das ist ein hoher Titel, wie Preußen verweist. Seine Haltung gegenüber Deutschland, in bestimmten Situationen, scheint auch als eine Art Borderline-Flirten. Es ist unbekannt, ob es sich bei weiteren Absichten Preußens, (oder ob es einfach nur seiner Art zu begründen ist), um etwas ähnliches wie die gewollte Untergrabung Deutschlands handelt.

Fans betonen in der Regel stark die Ost/West-Dynamik zwischen Deutschland und Preußen. Das meiste, auf welchem ihre Beziehung aufgebaut ist, wird eher aus historischen Ereignissen, außerhalb des Hetalia-Universums, übernommen. Fans betonen oft auch stark Preußens herausragende Rolle bei der Bildung des Deutschen Reiches. Er wird oft als Schutz über einen jungen Deutschland dargestellt und sogar als eifersüchtig auf Österreich, der die Hälfte der Kontrolle über die Deutschen Bundesländern übernimmt, gezeigt. Dieser ist in der Regel als Brennstoff des Krieges zwischen Preußen und Österreich im Jahre 1866 verwendet. Weitere Fans zeigen auch den Kalten Krieg als eine emotionale Zeit für die Brüder, denn sie sind in dieser Zeit von der Berliner Mauer 43 Jahre lang getrennt. Das Wiedersehen nach dem Fall der Berliner Mauer ist in der Regel als gefühlsbetont, romantisch oder auch erotisch gezeichnet. Die meisten Fans betrachten Preußen und Deutschland, in der heutigen Zeit (in irgendeiner Form) als „Ehe“: Die Ost-Seite von Deutschland ist sozusagen „eins“ mit seinem Bruder geworden.

Momente

Manga

Musik

  • Hetalia x Goodnight with sheep Band 2 - Deutschland und Preußen
  • Hetalia Drama CD-Intervall Vol. 1 – The CD Of The Awesome Me

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki