Fandom

Hetalia Wiki

England

246Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Zitat: Sag nicht immer "learned". Es heißt "learnt"!

center=width:80%;" England ・ イギリス
England 9.png
Charakter Information
Alter 23
Geschlecht Männlich
Offizieller Name The United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland
England
Hauptstadt London
Amtssprache Englisch
Geburtstag 12.Juli
Nationalblume Narzisse
Rose
Haarfarbe Blond
Augenfarbe Grün
Größe 175 cm
Debüts
Band Band 1
Strip Weltkonferenz
Game Gakuen Hetalia
Drama CD Hetalia Drama CD ~Prologue~
Anime Folge 1
Synchronsprecher
Japanisch Noriaki Sugiyama (Anime, Drama CD)
Sho Sudo (Klein-England, Drama CD)
Yuuya Kakitsubata (Drama CD)
Englisch Scott Freeman
Todd Haberkorn (Kolonialzeit-England)
Galerie

England (イギリス, Igirisu) ist einer der Hauptcharaktere des Mangas Hetalia: Axis Powers. Er repräsentiert das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland (United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland) und England, er gehört zu den Alliierten. Er wird meistens England genannt, da er dieses ebenfalls noch repräsentiert. Im Jahre 2008 gab Himaruya seinen Charakteren menschliche Namen, Englands Name ist Arthur Kirkland (アーサー・カークランド, Āsā Kākurando).

Eigenschaften

Persönlichkeit und Interessen

Früher Pirat, heute ein Gentleman (?) und ein Königreich mit viel Regen. Er wurde ursprünglich von Frankreich für klein gehalten, rastete dann aber aus und nahm Frankreich seine obere Hälfte weg. Seitdem kommen die beiden trotz Dauerstreits nicht voneinander los.

England war der größte Rabauke Europas, der seine Piratenvergangenheit ausnutzt, Spanien ärgert und sich überall Kolonien anschafft.

Charakter: Er ist ein Zyniker, verliert nicht gerne und ist ein wenig trotzig. Anfangs wirkt er leicht unterkühlt, aber wenn man sich mit ihm angefreundet hat, kann er sogar ziemlich aufopfernd sein. Er hat ein böses Mundwerk, ist aber kein übler Kerl.

Er liebt Geister, Elfen, Magie und Sagen so sehr, dass es sogar das Bürgerrecht für Geister sowie Geisterreisen gibt. Außerdem hört man von diesem Land häufig bekloppte, erotische Nachrichten.

Er kocht gern, aber sein Vorrat an Gerichten ist klein und niemand will sie essen. Er liebt die Magie sehr, manchmal ruft er auch Dämonen (oder Russland) herbei. Er ist ein eigensinniger Trinker, wobei der sehr schnell stockbesoffen werden kann, und sich nach den Saufgelage schwört, nie wieder zu trinken, woran er sich aber nicht hält. England liebt aber auch Tee und Stickerei. Übrigens war er es, der die Karikaturen der Achsenmächte gezeichnet hat, die manchmal im Manga auftauchen.

Beziehungen

Frankreich

Hauptartikel: Frankreich

Obwohl er mit Frankreich zu den Alliierten gehört, stehen sie schon seit Geburt auf Kriegsfuß, da Frankreich England früher terrorisierte, worauf England schließlich einen Wutanfall bekam. Er nahm Frankreich seine obere Hälfte, lachte Frankreich wegen Jeanne D'arc aus und besiegte Napoleon. Zur Zeit der Suezkrise wollte Frankreich ihn sogar zur Heirat zwingen, was England aber noch verhindern konnte. Durch ihre geschichtliche Rivalität streiten sich die beiden über die kleinsten Dinge (wie z. B. Sprache und Kultur), sie haben aber auch sehr wohl Respekt voreinander.

Amerika

Hauptarikel: Amerika

Amerika wurde als kleines Kind von Finnland und Schweden entdeckt. Als er und Frankreich über Finnland von Amerika erfuhren, begannen sie zu kämpfen, wer Amerikas älterer Bruder sei, obwohl Amerika England wählte, fing er an zu weinen, weil er nicht das selbe wie Frankreichs Küche bieten konnte. Er kümmerte sich um Amerika wie um einen "kleinen Bruder" und besuchte Amerika zu Hause, wann immer er die Zeit fand, obwohl er immer lange brauchte, um wieder nach Europa zurückkehren. Nur Amerika mochte Englands Küche, da England und Amerika die selben Geschmacksnerven hatten. Er schenkte Amerika Spielzeug und Kleidung und erwies sich als sehr anhänglich. Eines Tages, als England zu Besuch kam, war er überrascht zu erfahren, dass Amerika von einen Kind zum Jugendlichen und schließlich zum Erwachsenen geworden war, daraufhin wurde Amerika immer unabhängiger und verließ England. Bald darauf brach auch schon der Unabhängigkeitskrieg aus. Amerika kämpfte für seine Freiheit und das Recht darauf eine eigene Nation zu sein. Kurz vor dem Ende des Krieges konnte er nicht auf Amerika schießen, als er die Gelegenheit hatte. Er kapitulierte und erlaubte Amerika unabhängig zu sein. Während England kniend seine Niederlage einsah, dachte Amerika: "Dabei warst du mal so groß..."

Japan

Hauptartikel: Japan

England und Japan kommen gut miteinander aus, obwohl sie sehr verschieden sind, doch beide haben nicht sehr viele Freunde. Als England ihn einmal besuchen kam, bekam England immer wieder Japans mystische Wesen zu sehen. Der Japaner beteuerte aber immer wieder, alleine zu wohnen. Einmal als Japans Boss beschloss, ihn mit Russland anstatt mit England zu verbünden, ging Japan nach England, um diesen zu sehen.

Russland

Hauptartikel: Russland

Es scheint, dass, wenn England Dämonen beschwört, immer Russland dabei hervorgerufen wird. Russland scheint auch eine Art von Groll gegen England zu haben, da er verhinderte, dass Russland südliche Gebiete wie z. B. China einnehmen konnte. England ist davon überzeugt, dass, wenn Russland depressiv ist, das nur das Ende der Welt bedeuten kann. Zudem scheint Russland völlig immun gegen Englands Flüche zu sein. So wird Busby`s Chair komplett zerstört.

Sealand

Hauptartikel: Sealand

Sealand ist sein jüngster Bruder, eine von ihm verlassene Maunsell-Seefestung, die sich Ende des WWIIs selbst als Nation erklärte. Die beiden streiten oft, weil Sealand als vollwertige Nation anerkannt werden will und schleicht sich oft in Konferenzen, um die anderen Länder zu besuchen (wie der G8, in der Sealand vorgab, Kanada zu sein). Sealand möchte ihn irgendwann übertrumpfen.

Spanien

Hauptartikel: Spanien

Spanien war einmal eine mächtige Seemacht, die aber von England besiegt wurde, was Spanien nicht sehr glücklich macht, denn er ärgert diesen gern deswegen.

Neuseeland

Hauptartikel: Neuseeland

Neuseeland scheint eine gute Beziehung zu England zu haben, auch wenn er ihn während des Halloween 2011 Events mit seinem bekannten Trauma ärgerte.

Geisterschlossbesitzer

Hauptartikel: Geisterschlossbesitzer

Als England in dieses Hotel kommt und dort übernachtet, freut sich schon der Schlossbesitzer, ihn das fürchten zu lehren. Leider hat er nicht die Rechnung mit den anderen total „verängstigten“ Geistern gemacht, welche von England eingeladen werden in seinem Bett zu schlafen. Der Geisterschlossbesitzer kann natürlich Englands „Fantasiegeister“ nicht sehen und schaut diesen auch ziemlich schief an.

Howard

Hauptartikel: Howard

Howard scheint England sehr zu mögen, da er diesen auch sofort zu duzen beginnt. England scheint ihn aber wegen seiner offenen Art, vor allem aber, weil er sein Geheimnis, dass er ein Spion ist, so laut preisgibt, nicht so sehr zu trauen. Dieses Misstrauen ändert sich aber schnell, als England ihm erzählt das der Common Sense in Italien keine Chance hat. Howard schlussfolgert schließlich, was mit England passiert ist und hilft ihm, mit italienischer Kleidung die Grenze gefahrenlos zu überqueren. Howard erklärt England auch, dass er wegen seiner Arbeit noch in Rom bleiben wird.

Anime

England Folge 1.jpg

Englands erster Auftritt im Anime

Er erscheint das 1. Mal in Folge 1, bei der Weltkonferenz. Er widerspricht dem unrealistischen Vorschlag Amerikas, wodurch es durch Frankreichs Meinung zum Streit zwischen ihm, Amerika und Frankreich kommt. Dieser Streit wird letztendlich von Deutschland geschlichtet.







Trivia

  • England glaubt an alle möglichen Fabelwesen und kann diese auch sehen
  • Amerika kann seinen Lagerschuppen nicht aufräumen, weil da zu viele Erinnerungen an England drinnen liegen
  • Nach Englands Meinung soll Amerika früher süß gewesen sein
  • England kann nicht schwimmen
  • Er bekommt leicht Sonnenbrand
  • Als Kind hatte er einen Hasen, den er liebevoll Bunny nannte.
  • Nach den Informationen aus seiner Marukaite Chikyuu Version, hat England ein Tattoo, welches sehr weh tat. Nach dem man es aber nicht sehen kann wird vermutet, dass es sich auf seinem Hintern befindet, da das der einzige Teil seines Körpers ist, den man nicht sieht.
  • England hasst seinen großen Bruder Schottland abgrundtief.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki