Fandom

Hetalia Wiki

Hetalia: Axis Powers - Paint it, White

246Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Hetalia: Axis Power Paint it, White

銀幕ヘタリア Axis Powers Paint it, White (白くぬれ!)

AnimeWallpaper 3.jpg
Plakat für den japanischen Kinostart
Informationen
Produktionsland Japan
Originalsprache Japanisch
Regisseur Bob Shirohata
Länge (mit Folgenrückblicke) 61 min. (78 min.)
Veröffentlichungsdatum 05. Juni 2010 (Japan)

Hetalia: Axis Power Paint it, White (銀幕ヘタリア Axis Powers Paint it, White (白くぬれ!), Ginmaku Hetalia: Axis Power – Paint it, White (Shiroku Nure!)) ist der erste Film des Mangas Hetalia: Axis Power und wurde am 5. Juni 2010 veröffentlicht. Die DVD kam am 22. November 2011 auf Japanisch und Englisch heraus.

DVD Beschreibung

Es ist das "totale Ende" der Welt in Hetalia Axis Powers: Paint it, White! Dieser Film ist in voller Länge und bringt alle deine Lieblingsjungs der heutigen Zeit zusammen, mit einem Ziel: Ein paar Aliens den Garaus zu machen.

Die Pictonians (kurz Pict) kommen aus der Tiefe des Weltraumes. Sie haben baumelnde Leuchtkugeln auf dem Kopf, was irgendwie cool ist. Aber dennoch, diese verrückten Aliens nutzen ihr irres Regenbogen-Strahl-Ding um alles auf der Erde in derselben Farbe darzustellen: Weiß. Was eine Anspielung auf den Titel Paint it, White ist. Während die Pictonians gestoppt werden sollen, müssen die Alliierten und die Achsenmächte - plus einige neue Charaktere - ihre Unterschiede außer Acht lassen, sich gegen ihren gemeinsamen Feind vereinen und, hoffentlich, für ein schweißtreibendes Training zusammenkommen, um sicherzustellen, dass sie absolut bereit sind, um die Welt zu retten.[1]

Handlung

Island denkt darüber nach, wie er mehr Touristen in sein Land bekommt, als er ein
Hetalia Movie Paint it White Ger Sub Part 103:52

Hetalia Movie Paint it White Ger Sub Part 1

Der 1. Part des deutschen Subs (von Ludovika SKQ-Subs)

grünes Licht am Himmel entdeckt.[2] An einem unbekannten Ort wird eine junge Frau von weißen Knetfigur-ähnlichen Wesen, den Pictonians, verfolgt. Diese umzingeln die Frau und verwandeln sie in eine von ihnen.

9 Länder (Amerika, Russland, China, England, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan und Kanada) haben sich zu einem Meeting versammelt, um über die Invasion der Aliens zu diskutieren. Auf Amerikas Vorschlag sollen alle zusammen arbeiten und gegen die Aliens kämpfen. Es kommt zum Streit. Deutschland versucht, sie zur Vernunft zu bringen, aber keiner will kooperieren. Die Länder kommen zu dem Entschluss, dass jeder das machen soll, was er will. Alle verlassen den Konferenzsaal und Kanada bleibt zurück, ohne sich beteiligen zu können.

Preußen moderiert seine Talentshow und stellt sofort die ersten Gäste vor: Ukraine und Weißrussland. Ein Mitarbeiter informiert ihn darüber, dass sie abgesagt haben. Ukraine entschuldigt sich dafür, während Weißrussland auf der Suche nach ihrem Bruder ist.

Leuchtkugeln tauchen am Himmel auf und bestrahlen alle Städte. Die 8 Länder versuchen auf ihre Weise mit der Situation klar zu kommen. Italien hat in Rom weiße Flaggen aufgehängt, Japans Regierung unterhält sich darüber und die restlichen 6 wollen die Kugeln mit ihren Militärwaffen angreifen. Doch die Waffen, Japans Regierungsgebäude und Italiens Hauptstadt werden bestrahlt und sind dadurch wirkungslos und weiß. Verschiedene Länder werden vom Strahl getroffen:

  • Romano, der sich über das Geschehen in Rom aufregt.
  • Polen, der sein bereits verwandeltes Pony findet.
  • Finnland, der sich fragt, wann Weihnachten kommt.
  • Griechenland, der mit seinen Katzen auf Ruinen sitzt.

Schweiz und Liechtenstein sind die einzigen, die vom Alien-Angriff verschont sind, da sie eine permanent neutrale Zone besitzen, die sie vor den UFOs schützt.

Die 8 Länder treffen sich in einem notdürftig errichteten Versteck und entscheiden sich dazu, zusammenzuarbeiten. Amerika kontaktiert Tony über den Laptop, um etwas über die Pictonians herauszufinden. Er verschafft ihnen einen Link zur pictonianischen Internetseite. Sie erfahren, dass die Aliens von einem Planeten namens Pict kommen. Ihr Ziel ist es, alle Planten in einem wie ihren zu verwandeln. Die Erde ist ihr erstes Ziel, da sie am weitesten zurückgeblieben und desorganisiert sein soll. Die Länder fragen Tony, welche Schwächen die Pictonians haben.

Der Film wird durch eine Café Spanien Werbung unterbrochen.

Bevor Tony ihnen die Schwäche verraten kann, wird er in einen Pictonian verwandelt. UFOs fliegen zum Versteck und verschmelzen zu einem Mutterschiff, welches dort landet. Die Aliens steigen ins Raumschiff und die 8 Länder beschließen, dasselbe zu tun, um sie auszuspionieren. Italien hat Pictonian-Kostüme (aus weißen Flaggen) für sie angefertigt.

Kanada und Kuba helfen Menschen, die nur zum Teil in Pictonians verwandelt wurden.

Die 8 Länder teilen sich in drei Gruppen auf. England und Frankreich müssen zusammen arbeiten und suchen die Informationszentrale. Dort angekommen finden die beiden heraus, was die Pictonians über ihre Beziehung zu einander denken und fangen an zu streiten. Eins der Aliens bemerkt den Lärm und entdeckt die beiden. Um schnellstmöglich zu flüchten, zieht England an einem Seil und beide stürzen durch eine Falltür. Amerika, Russland und China sind im Kontrollraum und betätigen einen Schalter, der den Alarm auslöst. Die drei flüchten vor den ankommenden Aliens. Deutschland, Italien und Japan kriechen durch einen Lüftungsschacht als sie Lärm hören (den Alarm). Italien bekommt Angst und kuschelt mit seiner Katze, die er heimlich mitgenommen hat. England und Frankreich fallen durch eine Wand und knallen mit Russland, Amerika und China zusammen. Sie rollen den Gang entlang und landen in einer Sackgasse. Italiens Katze attackiert Deutschland. Dadurch wird der Lüftungsschacht zerstört und die drei fallen die Decke hinunter, direkt zu den Alliierten.

Liechtenstein und Schweiz machen ein Picknick.

Um die Pictonians von einem Angriff abzuhalten, will Japan ihnen ihre Gastfreundschaft erweisen. Jedes Land zeigt sein besonderes Talent:

  • China und Frankreich machen ihr bestes Essen.
  • Russland lässt die Baltischen Staaten ein Ballett aufführen.
  • Deutschland möchte sein bestes Bier einschenken, kann sich aber nicht dazu überwinden.
  • Amerika bietet ihnen an, im Casino zu spielen.
  • Japan feiert das Bon-Fest.[3]

Auf die Frage, wie die Pictonians die Dinge finden, antworten sie, es sei merkwürdig. England schenkt ihnen Scones. Sie sind davon angewidert und wollen die Länder angreifen. Italien versucht, sie zu beruhigen und die Aliens sind verwirrt. Diese Chance nutzen die Länder, um zu flüchten und springen aus dem Raumschiff.

Österreich beschwert sich bei Ungarn über die Musik, die er für Japan komponieren soll.

Deutschland geht durch den Dschungel einer einsamen Insel, an die er gespült wurde. Er fragt sich was mit den anderen und der Erde passiert ist, als er ein Licht entdeckt. Es ist Italien, der am Strand sitzt und Pasta am Lagerfeuer kocht. Die anderen Länder sehen auch das Licht und alle versammeln sich dort. Sealand schwimmt mit seinem Land zum Strand, um die Länder zu retten.

Liechtenstein fragt Schweiz, ob sie wieder zusammen picknicken können. Er stimmt zu.

Die Länder essen am Lagerfeuer Pasta und Nahrung aus Chinatown (welches China dort erbaut hat). Russland fragt sich, warum die Pictonians wegen Italien ihren Angriff gestoppt haben, als das Raumschiff angeflogen kommt. Sealand attackiert es mit seinen Kanonenkugeln und wird verwandelt. Das Mutterschiff landet und die Pictonians greifen an. Italien läuft mit seiner Katze davon.

Klein-Italien und das Heilige Römische Reich nennen jeweils den Namen des anderen.

Die Länder kämpfen gegen die Pictonians, werden aber bestrahlt. Italien sieht, wie seine Freunde sich verwandeln und weint, bis er eine Melodie hört. Rom taucht, als Rocker gekleidet, auf und singt das Lied Konoyo no tengokutodjigoku .[4] Während die Pictonians verwirrt sind und nicht auf Italien achten, findet dieser einen Filzstift und malt den Aliens Gesichter. Diese sind von ihren aufgemalten Gesichtern amüsiert und lachen. Italien malt den Ländern auch Gesichter und sie verwandeln sich wieder zurück. Die ganze Welt erscheint wieder in Farbe und Italien bedankt sich bei den Pictonians. Die Anführerin erscheint und entschuldigt sich für ihren Angriff. Außerdem bittet sie Italien, ihr den Filzstift zu geben, weil sie auf ihrem Planeten sowas nicht besitzen und bedankt sich dafür, dass sie ihnen gezeigt haben, was Spaß ist. Die Pictonians gehen in ihr Raumschiff und verlassen den Planeten.

Liechtenstein freut sich darauf, einen weiteren schönen Tag mit Schweiz zu verbringen.

Die Länder bemerken, dass sie auf der Insel gefangen sind, bis Sealand vorbeikommt und sie mitnehmen will. Doch Japan sagt, das sie erst den Bon-Tanz[5] aufführen sollten, bevor sie zurückfahren. In einer Fußnote steht, dass sie mit Chinas Handelsroute zurück in ihre Länder kamen.

Ending Sequence

Kinofassung

Eine Gruppe Pictonians tanzen den Bon-Tanz. Im Hintergrund schweben verschiedene Charakterköpfe nach oben, während Szenen aus dem Film gezeigt werden. Zum Schluss wird eine Chibiversion von Italien mit weißen Flaggen gezeigt.

DVD Version

Die Pictonians tanzen den Bon-Tanz. Im Hintergrund werden alle tanzenden Charaktere und Länder, die im Film erschienen sind, der Reihe nach eingeblendet. Zum Schluss erscheinen alle Länder, Tony und Kumajirou Kimonos tragend in Chibiform. 

Post-Credits Teaser

Island bekommt viele Touristen, durch das Licht, welches die Pictonians ausstrahlen. Ein Kinderchor verkündet das Ende.

Folgenrückblicke im Film

Die Szenen aus der ersten und zweiten Staffel wurden in verschiedenen Abschnitten des Films gezeigt. 


Nach dem ersten Auftritt von Schweiz und Liechtenstein
  • Amerika leitet ein Meeting um die Achsenmächte zu besiegen, doch wegen seinem Schmatzen und Schlürfen verstehen ihn keiner der Alliierten. (Staffel 1- Folge 7)
  • Russland springt aus einem Flugzeug. (Staffel 2- Folge 29)
  • Deutschland erklärt Italien, wie er mit dem Militär umgehen soll, während Italien sich mit einer Katze beschäftigt, die ihm, zu seinem Schock, das Gesicht leckt. (Staffel 1- Folge 13)
  • Die Achsenmächte machen ein Lauftraining, bis Italien davonläuft. (Staffel 1- Folge 19)


Nachdem das Mutterschiff davon fliegt
  • Frankreich fragt England, ob dieser ihn heiraten will. (Staffel 1- Folge 12)
  • Italien zeigt Japan sein Fotoalbum an, in welchem er mit Mädchen aus verschiedenen Ländern zu sehen ist. (Staffel 1- Folge 34)


Nach dem Picknick von Liechtenstein und Schweiz
  • ​Italien singt Deutschland ein Lied vor. (Staffel 1- Folge 3)
  • England beschwört Russland. (Staffel 1- Folge 13)
  • Italien will mit Deutschland Fussball spielen. (Staffel 2- Folge 48)
  • Japan macht für seinen Boss Nikujaga. (Staffel 2- Folge 34)


Nach Österreichs und Ungarns Auftritt
  • Italien hat Angst, dass Frankreich und England ihn angreifen und wedelt die ganze Zeit vor England mit der weißen Flagge. (Staffel 1- Folge 21)
  • England zeigt seine neuen Erfindungen: Einen Eierkocher und später eine Maschine zum Bier brauen. Amerika und Frankreich nutzen Englands Kopf, um ihre Eier aufzuschlagen. (Staffel 1- Folge 20)
  • Romano versucht, Deutschland mit einem Schnurrbart zu ärgern. (Staffel 1- Folge 7)
  • Österreich schreit Deutschland an, weil dieser seine Unterhose wegschmeißen wollte. (Staffel 1- Folge 6)
  • Italien schwänzt Deutschlands Training und spielt mit dessen Katze. (Staffel 2- Folge 27)


Nachdem sich Liechtenstein für den schönen Abend bedankt
  • England ist bei Japan zu Besuch und trifft in den heißen Quellen ein Kappa. (Staffel 2- Folge 30)


Nach dem Kampf gegen die Pictonians
  • Deutschland bittet Japan, U-Boote zu bauen. (Staffel 1- Folge 4)
  • Deutschland will, dass die italienischen Soldaten Nachtwache halten. Nachdem Deutschland eingeschlafen ist, laufen sie weg. (Staffel 1- Folge 14)
  • Italien umarmt Japan und muss die Konsequenzen dafür tragen. (Staffel 1- Folge 12)


Nachdem die Länder sich zurückverwandeln
  • Italien und Japan baden zusammen in einer heißen Quelle. (Staffel 1- Folge 4)
  • Deutschland erfährt in einer Versammlung, warum Italiener unbrauchbar sind. (Staffel 1- Folge 23)
  • Amerika zeichnet Karikaturen von den Alliierten an die Tafel. (Staffel 2- Folge 34)


Charakterauftritte

Diese Charaktere treten vorwiegend im Film auf.


Diese Charaktere haben nur Kurzauftritte im Film.

Voice Cast

Hauptpersonen

Italien: Daisuke Namikawa

Deutschland: Hiroki Yasumoto

Japan: Hiroki Takahashi

Amerika: Katsuyuki Konishi

Frankreich: Masava Onosaka

England: Noriaki Sugiyama

Russland: Yasuhiro Takato

China: Yuki Kaida


Nebenpersonen

Estland: Atsushi Kousaka

Finnland: Takahiro Mizushima

Griechenland: Atsushi Kousaka

Heiliges Römisches Reich: Jun Konno

Island: Ayumu Asakura

Kanada: Katsuyuki Konishi

Klein-Italien: Aki Kanada

Kuba: Hiroko Takahashi

Lettland: Kazutada Tanaka

Liechtenstein: Rie Kugimiya

Litauen: Ken Takeuchi

Österreich: Akira Sasanuma

Polen: Kazutada Tanaka

Preußen: Atsushi Kousaka

Römisches Reich: Hozumi Gouda

Schweiz: Romi Paku

Sealand: Ai Orikasa

Süditalien: Daisuke Namikawa

Spanien: Go Inoue

Tony: Ai Orikasa

Ukraine: Yuki Masuda

Weißrussland: Urara Takano

Trivia

  1. Aus der englischen DVD-Beschreibung übersetzt.
  2. Islands erster Auftritt im Anime.
  3. Das Bon-Fest (auch Obon-Fest) ist ein buddhistischer Feiertag zur Errettung der Geister der Verstorbenen.
  4. Das Lied von Römischen Reich wird auch in Folge 18 gesungen.
  5. Alle tanzen und singen zum Lied WA! Wa!! Wārudo Ondo.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki