Fandom

Hetalia Wiki

Lisa

246Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Zitat: Es war Johanna von Orléans - Jeanne d'Arc, nicht wahr?

Lisa ・ リサ
Lisa 0.png
Charakter Information
Alter 19
Geschlecht Weiblich
Nationalität Amerika[1]
Haarfarbe Blond
Augenfarbe Blau
Debüts
Band Band 4
Strip A bientôt! (Wir sehen uns wieder)
Galerie
Bilder von Lisa

Lisa (リサ, Risa) ist ein menschlicher Nebencharakter des Mangas Hetalia: Axis Powers.

Eigenschaften

Aussehen

Lisa ist ein neunzehnjähriges Mädchen mit vermutlich blonden kurzen Haaren, übrigens trägt sie einen Seitenscheitel, der links seinen Ansatz hat. Ihre Augenfarbe ist höchstwahrscheinlich blau, da sie angeblich Jeanne's Wiedergeburt ist und ihr somit stark ähnelt. Sie trägt auch eine kleine Haarspange mit einer Blume. Lisa trägt eine schlichte Bluse mit einer dunklen Schleife, einen knielangen Rock und hatte natürlich eine Tasche bei sich, worin sie auch ihre Kamera verstaute.

Persönlichkeit und Interessen

Sie fühlte eine starke innere Unruhe, die sie nach Frankreich zog, weshalb sie sich auch sofort alleine auf die Reise nach Frankreich machte. Von der schönen Landschaft angezogen, reiste sie schließlich mit dem Bus und fuhr sehr lange zum Kloster Mont Saint-Michel. Lisa scheint auch gerne zu fotografieren, da sie sich fragte ob noch ihre Speicherkarte ausreiche. Sie findet vieles in Frankreich sehr schön und auch die Aussicht, die Frankreich ihr im Mont Saint-Michel Kloster bietet, findet sie wunderschön.

Aber Lisa ist auch misstrauisch, als Frankreich meinte, sie könne ihn ruhig "Bruder Frankreich" rufen. Da aber Lisa nicht weiß, dass er ein Länderrepräsentant ist, findet sie ihn sehr komisch. Frankreich erzählt ihr nun eine kleine Gesichte über das Kloster Mont Saint-Michel und den hundertjährigen Krieg, sie solle nun auf seine Frage: „Weißt du, wer dieses junge Mädchen war?“ antworten, was Lisa ihm schnell beantworten konnte. Die Antwort war Johanna von Orléans, besser bekannt als Jeanne d’Arc. Er erzählte ihr darauf auch noch etwas über Jeanne, bis er es satt hatte und ihr seine persönliche Meinung über die Menschen äußerte, welche zum Spielball der Geschichte wurden und zwar, dass sie alle irgendwann einmal als ganz normale Menschen wiedergeboren werden sollten.

Frankreich macht auch eine Anmerkung, dass Lisa wohl die Wiedergeburt von Jeanne d’Arc ist. Später, als Lisa wieder Zuhause war, erzählte sie ihrer Mutter davon, welche Frankreich für einen Geist hielt. Lisa scheint von amerikanischer Nationalität zu sein, da Amerika bei ihr Zuhause war.

Beziehungen

Frankreich

Hauptartikel: Frankreich

Lisa trifft ihn im Kloster Mont Saint-Michel und glaubt, er wäre ein gewöhnlicher Fremdenführer. Frankreich zeigt ihr auch, nachdem sie ein Foto von ihm geschossen hatte, sofort die Gegend, natürlich kostenlos. Nachdem er ihr eine wunderschöne Landschaft zeigte, wollte Lisa wissen, wie er hieße, worauf sich Frankreich als „Bruder Frankreich“ vorstellte, was Lisa sehr komisch fand. Frankreich spricht sie auch auf den berühmten hundertjährigen Krieg und Jeanne d’Arc an. Daraufhin meinte er, dass Gott bei ihr besonders „raffiniert“ war und sein Wunsch in Erfüllung gegangen wäre, was Lisa nicht verstand und ihn danach fragen wollte. Frankreich aber war dann auch schon verschwunden, was ihrer Mutter den Anlass gab, ihn für einen Geist zu halten.

Auftritte

Manga

Lisa ist ein Mädchen von 19 Jahren und sie zog es mit innerer Unruhe nach Frankreich, genauer in das Kloster Mont Saint-Michel. Dort muss sie erstmals feststellen, dass ihre Speicherkarte wohl nicht ausreichen würde, da alles in dem Kloster so schön war. Daraufhin trifft sie auf Frankreich, welcher den Besuchern nützliche Tipps gibt. Er bemerkt Lisa erst, nachdem sie von ihm seltsamerweise ein Foto geschossen hatte und zeigt ihr kurz darauf auch prompt kostenlos die Gegend, was Lisa zuerst verunsicherte, da sie kein Geld ausgeben wollte.

Lisa findet diesen Ort auch sehr schön, worauf Frankreich etwas über den hundertjährigen Krieg erzählt und Lisa Jeanne anspricht. Diese schaffte es in binnen von 4 Monaten, den König durch die Wirren des Krieges zu führen und ihn zu Charles II. krönen zu lassen. Lisa spricht ihn aber auch auf Jeannes Ende an, die Hinrichtung auf dem Scheiterhaufen. In diesem Moment beendete Frankreich die „Geschichtsstunde“ und erklärte, dass er es schön fände, wenn alle Menschen, die „Spielbälle“ der Geschichte wurden, eines Tages wiedergeboren werden würden.

Letztendlich wendet er sich an Lisa und merkt an, dass Lisa wohl die Wiedergeburt Jeannes sei, was er von Gott wirklich sehr „raffiniert“ fand. Als Lisa ihn fragen wollte, was er da von sich gab, war er auch schon verschwunden. Später als Lisa die Gesichte ihrer Mutter erzählte, die die Vermutung aufstellte, dass Frankreich wohl ein Geist war, ärgerte sich Amerika über Frankreich grün und blau.

Trivia

  1. Es ist nicht klar, ob sie Amerikanerin ist. Man kann es aber annehmen, da Amerika bei ihr Zuhause war.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki