Fandom

Hetalia Wiki

Spanien x Süditalien

246Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Spanien x Süditalien ・ スペイン X 南 イタリア
Spanien-Süditalien 0.jpg
Pairing Information
Orientierung Homosexuell
Auftreten im Manga Ja (siehe Momente)

Spanien x Süditalien ist ein beliebtes Pairing in Hetalia: Axis Powers und besteht aus Spanien und Süditalien, auch Romano genannt.

Die am meisten genutzte Bezeichnung ist Spamano, eine Kombination aus Spain und Romano. Eine weitere Bezeichnung Spero besteht aus den ersten beiden Silben der Namen Spain und Romano.

Kindheit

Spanien und Romano wuchsen zur Zeit des Römischen Reiches auf. Nach Opa Roms Verschwinden mobbten Spanien und die anderen Kinder Romano und seinen Bruder Veneziano.

Kurz darauf bekriegten sich Frankreich und Österreich wegen Klein-Italien. Letzterer gewann und machte Italien zu seinem Eigentum. Süditalien übergab er Spanien.

Don Spanien und Klein-Romano

Zuerst war Spanien überglücklich einen Diener zu haben, doch schon bald merkte er, dass Klein-Romano ungehorsam und faul war. Außerdem hatte Süditalien ein Problem, weil er ins Bett machte. Frankreich bot Spanien an, Klein-Romano zu übernehmen, doch dieser lehnte ab.

Als Spanien sah, wie wenig sich Klein-Romano um seine Aufgaben kümmerte, wollte er Österreich um Rat fragen. Dort sah er Klein-Italien und flehte Österreich an, die Brüder zu tauschen. Er hatte keinen Erfolg. Als Spanien nach Hause kam, schrie Romano ihn an und wollte, dass dieser wieder weg geht. Spanien fühlte sich schuldig, da er dachte, er hätte Romanos Gefühle verletzt und entschuldigte sich. Der Kleine war aber wütend, weil er sich in Spaniens Abwesenheit in die Hose gemacht hatte.

Kurz nach Spaniens Eroberung litt Romano unter Veitstanz und konnte geheilt werden, als Spanien ihn zum Tarantella tanzen brachte.

Spanien machte sich häufig Sorgen um Klein-Romano, da Frankreich und das Osmanische Reich ihn für sich haben wollten. Als Süditalien sich alleine auf den Weg in sein Heimatland machte, wurde er von der Türkei entführt. Spanien rettete den Jungen und erklärte Türkei damit den Krieg.

Romano putzte das Haus, als er hörte wie Spanien von seinem Boss angeschrien wurde. Wegen dem Krieg hatten sie Schulden und Romano hätte bei der Türkei bleiben sollen. Süditalien erkannte, dass Spanien alles ihm zu liebe tat und er bedankte sich bei ihm.

Romano ärgerte sich häufig und lief dabei rot an. Spanien fand das sehr süß, da Romano dabei immer aussah wie eine Tomate.

Kriegsjahre

Nach der Vereinigung Italiens blieb Romano weiterhin in Kontakt mit Spanien.

Als England die Brüder gefangen nahm, rief Romano Spanien an, dass dieser sie befreien sollte. Spanien hatte sich aber hoch verschuldet und konnte ihnen nicht helfen, da sein Boss von ihm verlangte, Rosen zu machen.

Modernes Leben

Romano und Spanien waren in einem Restaurant in Kalabrien, als sich eine Horde Meeresschildkröten dorthin verlief. Während Romano deswegen entsetzt und genervt war, amüsierte sich Spanien und fragte, wie sie die Schildkröten nennen sollen.

Als Spanien krank wurde, kam Romano zu ihm, weil er sich Sorgen machte. Spaniens Zustand war sehr schlimm, so dass Romano ihm helfen wollte und sich damit auch mit der Mafia anlegte, obwohl er vorher immer tat, was sie sagten. Trotz seiner eigenen Erkältung kaufte Romano wichtige Produkte für Spanien. Als er wieder zu Spanien  kam, ging es diesem sehr gut, da er den Euro angenommen hat.

In einem Strip träumte Spanien, dass die Italienbrüder seine Diener sind und Romano freundlicher zu ihm ist als gewöhnlich. Romano wollte Spanien mit seiner speziellen Aufweck-Technik, die er als Kind immer benutzte, aufwecken. Spanien hatte Angst, dass seine „wichtigen Gebiete“ zerquetscht werden und wachte auf. Er sah Romano, der auf ihn wartete, um mit ihm zu essen. Spanien kam zu dem Beschluss, dass er Romano so mag wie er ist.

Nachdem 2005 die Homo-Ehe in Spanien legal wurde, fragte Spanien Romano, ob er ihn heiraten will. Dieser antwortete, dass er ein Minimum von drei Mahlzeiten am Tag und nappierte Pasta wollte. Spanien verstand es als eine Absage und wurde traurig, weil ihn niemand heiraten wollte.

In einem Strip aus Band 4 las Romano ein Buch über die Geschichte Spaniens und erfuhr, dass Spanien sein gesamtes Geld in ihn investierte. Romano fragte Spanien, ob es stimmt und der Ältere antwortete, dass er früher immer sofort sein Geld ausgegeben hat. Doch heute weiß er, wie wichtig Sparen ist.

Fan Spekulation

Aus Boss Spain’s Control Of Southern Italy Part 2 erfährt man, dass Romano Angst hat, dass Spanien ihn nur wegen dem Erbe seines Großvaters haben will und ist vermutlich deshalb so unfreundlich zu ihm. Auch als Erwachsener verfolgt ihn diese Angst.

Eine weitere Vermutung ist, dass Romano gar kein Interesse an Spanien hat und diesen nur herumkommandieren will, was Spanien nicht merkt. Romanos Antwort auf Spaniens Heiratsantrag wäre damit sarkastisch gemeint oder er wollte Spanien nur manipulieren. 

Momente

Manga 

  • Don Spanien und Klein-Romano (Band 3 )
  • Das Romano-Tagebuch (Band 4 )
  • Nützliches Wissen über Spanien und Italien (Band 4 )

Webcomic: Extra Stories

  • The Story Of Italy’s Big Brother
  • Boss Spain’s Control Of Sothern Italy, Part 1 + 2
  • Spain’s Lazy Morning
  • In Just Two Minutes, You Can Grasp The Exterior Of The European Economy
  • Boss Spain Doesn’t Understand (incomplete)
  • Sea Turtles And Southern Italy
  • Halloween 2011

Webcomic: Comic Diaries

  • Comic Diary 2
  • Comic Diary 5
  • Comic Diary 9
  • Comic Diary 10

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki